© Copyright 2017 - Burkhard Thiel - Alle Rechte vorbehalten
B ahnbauten

Lokschuppen 1

Ringlokschuppen

Wuppertal-Vohwinkel Nach der Umstrukturierung der Bahnanlagen 1907 wurde das Bahnbetriebswerk Vohwinkel im Osten des Bahnhofs gebaut. Es war bis 1971 in Betrieb. Danach wurde, bis auf den Ringlokschuppen alles abgerissen. Niedernhausen (Taunus) 1879 erhielt der Eisenbahnknoten einen sechständigen Ringlokschuppen mit Drehscheibe, einen Wasserturm und eine Kohlebunkeranlage. Lokschuppen und Wasserturm stehen heute unter Denkmalschutz. Brandenburg Hbf Der Ringlokschuppen mit seinen Lokbehandlungsanlagen ist wahrscheinlich 1901 mit Eröffnung der Westhavelländischen Kreisbahn in Betrieb gegangen. Der Wasserturm steht unter Denkmalschutz. Bayerisch Eisenstein 1878 eröffnete der Grenzbahnhof den Betrieb. Dabei baute die Bayerische Staatsbahn im deutschen Teil des Bahnhofs einen Ringlokschuppen mit neun Gleisen und später elf Gleisen der über eine Drehscheibe bedient wurde. Heute gehört das Gebäude dem Bayerischer Localbahnverein.
Niedernhausen (Taunus) Wuppertal Vohwinkel Brandenburg Hbf
weiter
Bayerisch Eisenstein
nach oben  >